Aktuelle Meldungen

Informieren Sie sich über unsere Aktivitäten in Niedersachsen.

Langwedel-Holtebüttel, 25.08.2016

Reinigungsarbeiten in DEA-Förderbohrung Bötersen Z10

Die DEA Deutsche Erdoel AG wird in der letzten August-Woche Reinigungsarbeiten in der Erdgas-Förderbohrung „Bötersen Z10“ vornehmen. Diese Bohrung befindet sich im freien Gelände nördlich der Gemeinde Unterstedt (Landkreis Rotenburg / Wümme) nordöstlich der Gärtnerei Gartenrot.

Mehr erfahren

Langwedel-Holtebüttel, 12.08.2016

DEA startet Jahreswartung der zentralen Gastrocknungsanlage in Holtebüttel

Die DEA Deutsche Erdoel AG wird in der kommenden Woche mit der turnusgemäß an-stehenden „Jahreswartung mit TÜV-Abnahme“ sämtlicher obertägigen Anlagenteile der zentralen Gastrocknungsanlage in Holtebüttel beginnen.

Mehr erfahren

Langwedel-Holtebüttel, 20.07.2016

Materialcheck an der „Wittorf Z1“

Die DEA Deutsche Erdoel AG wird voraussichtlich ab der ersten Augusthälfte eingehende Materialüberprüfungen an der von der Erdoberfläche in die Tiefe führende äußere Stahl-Verrohrung der Wasserversenkbohrung „Wittorf Z1“ vornehmen. Diese Messungen sind ein wichtiger Bestandteil der kontinuierlich stattfindenden Sicherheitsüberprüfungen aller Bohrungen der DEA.

Mehr erfahren

Langwedel-Holtebüttel, 20.07.2016

DEA modernisiert Entwässerungssystem der „Wardböhmen Z1“

Die DEA Deutsche Erdoel AG beginnt voraussichtlich am 25. Juli 2016 mit Modernisierungsarbeiten der so genannten Oberflächenwasser-Entwässerung des Betriebsplatzes der Erdgas-Förderbohrung „Wardböhmen Z1“. Der Betriebsplatz dieser Bohrung befindet sich im freien Gelände westlich der Ortschaft Hoope (Gemeinde Wardböhmen | Landkreis Celle) am Rande des Truppenübungsplatzes.

Mehr erfahren

Langwedel-Holtebüttel, 11.07.2016

Mehr Raum für den Gasschutz – DEA erweitert Betriebsgebäude in Hemsbünde

Die DEA Deutsche Erdoel AG wird in den kommenden Monaten das bereits heute bestehende Gebäude auf dem Betriebsplatz der Erdgas-Förderbohrung „Hemsbünde Z1“ erweitern. Der neue Stahlleichtbau hat eine Grundfläche von gut 180 m² und ist – ebenso wie der Baubestand – rund drei Meter hoch und mit einem Flachdach ausgestattet. Die Vorbereitungen für die Erweiterung beginnen in diesen Tagen.

Mehr erfahren

Langwedel-Holtebüttel, 30.06.2016

Reinigungsarbeiten in DEA-Förderbohrung bei Wardböhmen

Die DEA Deutsche Erdoel AG wird in der ersten Juli-Woche Reinigungsarbeiten in der Erdgas-Förderbohrung „Wardböhmen Z1“ vornehmen. Diese Bohrung befindet sich im freien Gelände südlich der Gemeinde Wardböhmen (Stadt Bergen/Landkreis Celle) zwischen der Bundesstraße B3 und dem Truppenübungsplatz.

Mehr erfahren

Langwedel-Holtebüttel, 29.06.2016

DEA modernisiert Entwässerungssystem der „Weißenmoor Z1“

Die DEA Deutsche Erdoel AG beginnt am 4. Juli 2016 mit Modernisierungsarbeiten der so genannten Oberflächenwasser-Entwässerung des Betriebsplatzes der Erdgas-Förderbohrung „Weißenmoor Z1“. Der Betriebsplatz dieser Bohrung befindet sich nördlich der Ortschaft Schafwinkel-Odeweg (Gemeinde Kirchlinteln | Landkreis Verden/Aller) im freien Gelände.

Mehr erfahren

Langwedel-Holtebüttel, 20.06.2016

DEA arbeitet an Erdgas-Förderbohrung bei Becklingen

Die DEA Deutsche Erdoel AG plant am kommenden Mittwoch und Donnerstag (22./23. Juni) untertägige Arbeiten in der Erdgas-Förderbohrung „Becklingen Z2“. Dafür werden auf dem Betriebsplatz der Bohrung für wenige Tage eine Arbeitsbühne, ein Bürocontainer, ein Windenfahrzeug sowie ein mobiler Teleskopkran aufgebaut.

Mehr erfahren

Langwedel-Holtebüttel, 15.06.2016

DEA modernisiert Entwässerungssystem der „Bötersen Z10“

Die DEA Deutsche Erdoel AG beginnt am 20. Juni 2016 mit Modernisierungsarbeiten der so genannten Oberflächenwasser-Entwässerung des Betriebsplatzes der Erdgas-Förderbohrung „Bötersen Z10“. Der Betriebsplatz dieser Bohrung befindet sich nord-östlich der Ortschaft Unterstedt (Landkreis Rotenburg/Wümme) im freien Gelände.

Mehr erfahren

Langwedel-Holtebüttel, 07.06.2016

DEA arbeitet an der „Bötersen Z6“

Bereits seit 1995 fördert die DEA Deutsche Erdoel AG mit der Bohrung „Bötersen Z6“ aus einer Tiefe von rund 4.700 Meter erfolgreich und störungsfrei Erdgas ausschließlich für den bundesdeutschen Markt. Der Betriebsplatz dieser Förderbohrung befindet sich im freien Gelände, knapp zwei Kilometer östlich der Ortschaft Unterstedt (Landkreis Rotenburg/ Wümme) am Rande des Waldgebietes „Kleiner Hamerloh“.

Mehr erfahren