Aktuelle Meldungen

Informieren Sie sich über unsere Aktivitäten in Niedersachsen.

Langwedel-Holtebüttel, 13.05.2016

Unser Wort gilt!

In einer Stellungnahme zum gestrigen Pressebericht über den Bürgerdialog der DEA Deutsche Erdoel AG in Walle hat Herr Rechtsanwalt Gero Landzettel die Zusagen gegenüber Geschädigten in Zweifel gezogen. Die Aussage von Mike Schreiter, Betriebsleiter des Förderbetriebes Niedersachsen, gilt ohne Wenn und Aber.

Mehr erfahren

Verden-Walle, 12.05.2016

DEA sichert auch in Walle faire und zügige Schadensregulierung zu

Mehr als 30 einzelne Bürgerinnen und Bürger sowie Paare aus Verden-Walle und Umgebung nutzten am heutigen Nachmittag ein weiteres persönliches Gesprächs-Angebot der DEA Deutsche Erdoel AG. Im „Waller Dörpshus“ informierten sie sich darüber, wie das Unternehmen Schäden regulieren will, die durch den Erdstoß bei Langwedel am 22. April entstanden sind.

Mehr erfahren

Langwedel-Holtebüttel, 11.05.2016

Erdgas-Förderplatz „Bötersen Z5a“ ist verschwunden

Die DEA Deutsche Erdoel AG hat den ehemaligen Betriebsplatz der Erdgas-Förderbohrung „Bötersen Z5a“ sowie dessen Zuwegung komplett zurück gebaut und das Gelände vollständig rekultiviert. Mittlerweile wurde dort auch eine neue Mutterboden-Deckschicht aufgebracht.

Mehr erfahren

Langwedel-Holtebüttel, 09.05.2016

DEA lädt am 12. Mai auch in Walle zum Bürgerdialog ein

Für die DEA Deutsche Erdoel AG ist der direkte Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern ein wesentlicher Bestandteil einer systematischen, zeitnahen und unbürokratischen Regulierung der durch den Erdstoß bei Langwedel am 22. April 2016 verursachten Schäden. Darum lädt das Unternehmen jetzt auch Betroffene in Walle zu einem persönlichen Gespräch über Ablauf, Eckpunkte und Inhalt der Schadensabwicklung ein.

Mehr erfahren

Langwedel-Holtebüttel, 04.05.2016

Reges Interesse an Info-Veranstaltung der DEA

Fast 50 einzelne Bürgerinnen und Bürger oder Paare aus Langwedel und Umgebung haben heute Nachmittag das Angebot der DEA Deutsche Erdoel AG genutzt und sich im Langwedeler „Häuslingshaus“ in individuellen Gesprächen darüber informiert, wie das Unternehmen Schäden regulieren will, die durch den Erdstoß am 22. April entstanden sind.

Mehr erfahren

Langwedel-Holtebüttel, 29.04.2016

Bürgerdialog zur Schadensabwicklung nach dem Erdstoß vom 22. April 2016

Am 22. April 2016 ist es im Raum Langwedel zu einem Erdstoß gekommen. Ein Zusammenhang zwischen seismischen Ereignissen dieser Art und der Erdgasförderung aus dem Erdgasfeld Völkersen kann nicht ausgeschlossen werden. DEA hat deshalb eine unbürokratische Regulierung der dadurch entstandenen Schäden beschlossen.

Mehr erfahren

Langwedel-Holtebüttel, 28.04.2016

Arbeiten in Grapenmühlen – Jahreswartung der „Wittorf Z1“ steht vor der Tür

Die DEA Deutsche Erdoel AG wird in der 19. und 20. Kalenderwoche (9. - 20. Mai 2016) alle obertägigen Anlagenteile der Wasserversenkbohrung „Wittorf Z1“ einer turnusgemäßen Jahreswartung unterziehen.

Mehr erfahren

Langwedel-Holtebüttel, 26.04.2016

DEA beginnt mit Schadensaufnahme nach Erdstoß

Nach dem Erdstoß am 22. April 2016 im Raum Langwedel (Landkreis Verden/Aller) hat die DEA Deutsche Erdoel AG damit begonnen, Schadensmeldungen aufzunehmen. Das WEG-Überwachungssystem zur Registrierung seismischer Ereignisse hatte eine Magnitude von 3,2 aufgezeichnet.

Mehr erfahren

Langwedel-Holtebüttel, 25.04.2016

Erdstoß in Langwedel

In der Region um die Stadt Verden/Aller hat sich am 22. April ein seismisches Ereignis der Stärke 3,2 ereignet. Verletzt wurde niemand, vereinzelt wurden Schäden an Gebäuden gemeldet.

Mehr erfahren

Langwedel-Holtebüttel, 21.04.2016

Sanierung erfolgreich beendet – DEA baut letzte Brunnenrohre aus

Die DEA Deutsche Erdoel AG wird im Laufe des kommenden Wochenendes (23./24.4.2016) auf den Flächen zwischen ihrem Hauptbetriebsplatz an der Schülinger Straße und dem Torfweg (Flecken Langwedel | Landkreis Verden/Aller) die letzten gut 20 von ehemals mehr als 100 dort in den Boden eingelassene Brunnenrohre ausbauen. Damit ist die Sanierung dieses Areals erfolgreich abgeschlossen.

Mehr erfahren